Perioperative Patientenbetreuung

copyright:bössner
 
Der Begriff der perioperativen Medizin bezeichnet die Betreuung von PatientInnen rund um die Operation. Das beinhaltet die präoperative Narkoseuntersuchung mittels deren Hilfe das individuelle Narkoserisiko und die für alle PatientInnen geeignetste Narkosemethode ermittelt wird.
 
Im weiteren Verlauf betreuen wir PatientInnen während Operationen in Operationssälen, aber auch während Eingriffen in sogenannten Interventionsräumen. Nach einer Operation / einem Eingriff ist es notwendig PatientInnen noch weiter zu betreuen um ein sicheres Aufwachen zu gewährleisten. Dazu gibt es Aufwachräume in verschiedenen Bereichen des Klinikums. Wird eine weitergehende und intensivere Betreuung benötigt, so stehen die postoperativen Intensivstationen zur Verfügung. Hier werden unsere PatientInnen gemeinsam mit unseren Partnern der chirurgischen und interventionellen Fächer betreut.
 
Diese kontinuierliche Betreuung im perioperativen Umfeld ist ein wesentlicher Bestandteil einer möglichst umfassenden Vorsorge für die Sicherheit unserer PatientInnen während des gesamten Aufenthaltes im Spital.
 
Die folgenden Seiten geben einen Überblick über die einzelnen Bereiche in denen wir tätig sind und sollen helfen, bereits vor einer eventuellen Operation / einem Eingriff Ihre Fragen zu beantworten. 
 
Letzte Aktualisierung: 24.06.2016