Quantitativ sensorische Testung

QST Labor

Die Klinische Abteilung für Spezielle Anästhesiologie, Schmerz- und Intensivmedizin betreibt ein Labor für "Quantitativ sensorische Testung, QST" mit dem modernsten zur Verfügung stehenden Equipment (u.a. Pathway Model ATS und VSA-3000 Vibratory Sensory Analyzer der Fa. MEDOC, Israel) zu Forschungszwecken und in der PatientInnenversorgung.

Mit QST bestimmt man an der Haut der Hand nach einem international genormten Protokoll die Wahrnehmungsschwellen für Berührung, Druck, Warm- und Kaltreize, Druck-, Hitze- und Kälteschmerz sowie Vibrationsempfinden. Diese Parameter geben Einblicke in die Funktion dünner Nervenfasern und eignen sich zur Diagnostik und Differentialdiagnose neuropathischer Schmerzen sowie zur Beurteilung therapeutischer Interventionen.
 
Projektleitung:
 
Dr. med. univ. Thomas Weber
 
ProjektmitarbeiterInnen:
 
Ass.-Prof. Dr. med. univ. Christian Dorn, MSc.
Univ.-Ass.in Drin. med. univ. Larissa Halb, BSc, DESA
Drin. med. univ. Martina Stichlberger
Univ.-Prof. Dr. med. Michael K. Herbert
 
Vernetzung / externe Partner:
 
Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Deutschland
 
Letzte Aktualisierung: 14.02.2019