Den Weg zum Therapieerfolg gemeinsam gehen ...

Schmerzsyndrome und ihre moderne Therapie

An unserer Schmerzambulanz sehen und behandeln wir täglich Patientinnen und Patienten mit komplexen Schmerzsyndromen. Intensive Gespräche unserer Ärztinnen und Ärzte mit unseren Patientinnen und Patienten stehen am Beginn jeder erfolgreichen Schmerztherapie.

Suchen Sie uns auf, wenn Sie an folgenden Beschwerden leiden oder bei Ihnen folgende Diagnosen gestellt wurden:

  • Chronisch idiopathische Schmerzsyndrom
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Zervikobrachialgien
  • Komplexes regionales Schmerzsyndrom
  • Chronische Gelenksschmerzen
  • Fibromyalgie
  • Tumorschmerzen
  • Neuropathische Schmerzen
  • Post-Zosterneuralgie
  • Chronische Kopfschmerzen
  • Spannungskopfschmerz
  • Trigeminusneuralgie
  • Migräne
  • Atypischer Gesichtsschmerz
  • Schmerzen im Urogenitalbereich
  • Schmerzen nach Operationen

Erstgespräch und Therapieplan

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch, indem wir uns über Ihre Beschwerden und  Ihren Gesundheitszustand informieren werden,  erarbeitet unser Team einen individuellen Therapieplan.

Diesen besprechen wir gemeinsam mit Ihnen und, falls Sie das wünschen, auch gerne mit Ihren Angehörigen. Um für das Erstgespräch gut vorbereitet zu sein, senden wir vorab unseren Patientinnen und Patienten in der Regel den Deutschen Schmerzfragebogen zu, mit der Bitte diesen möglichst vollständig auszufüllen und idealerweise vor dem ersten Behandlungstermin unserer Schmerzambulanz zuzusenden.  Dieses Vorgehen hat den weiteren Vorteil, dass Sie in Ruhe zu Hause die Fakten recherchien können, nach denen im Fragebogen gefragt wird.

Danach behandeln wir Sie dem mit Ihnen vereinbarten Therapieplan folgend unter anderem mit folgenden Methoden der modernen Schmerzmedizin:

  • Differenzierte Pharmakotherapie
  • Multimodale interdisziplinäre Schmerztherapie
  • Intrathekale Pharmakotherapie (implantierbare Schmerzpumpen)
  • Reflextherapeutische Verfahren (TENS, Hochfrequenzstimulation von Triggerpunkten, Kälte-und Wärmeanwendung)
  • Rückenmarksnahe Stimulationsverfahren
  • Verhaltens-und Entspannungstherapie, Biofeedback
  • Ergotherapie, Bewegungstherapie, Physiotherapie (McKenzie, QiGong, Manualtherapie)

Coaching für die Zeit danach

Darüber hinaus erhalten Sie schon während Ihrer Behandlung  in unserer Schmerzambulanz ein intensives Coaching für die   Zeit nach Abschluss Ihrer Therapie.
 
Wir geben Ihnen dabei Tipps und Tricks mit auf den Weg, die einer Verschlimmerung akuter Beschwerden und / oder dem Wiederauftreten chronischer Schmerzen vorbeugen.
Letzte Aktualisierung: 14.06.2016