Österreichs erste simulationsbasierte Lehrveranstaltungsreihe ...

Die Grazer SIMLine

Die Lehrveranstaltungsreihe "Die Grazer SIMLine" ist Österreichs erstes vollständig simulationsbasiertes Lehrveranstaltungsformat für Studierende der Medizin und Gesundheits-und Pflegewissenschaften und wurde 2015 mit dem "Dr. Michael Hasiba Preis - Förderungspreis der universitären Lehre in der Medizin 2013/2014" ausgezeichnet.

Simline_A_1.jpg

Medizinische Simulation für Studierende  

Die Lehrveranstaltungsreihe "Die Grazer SIMLine" ist ein vollständig simulationsbasiertes Lehrveranstaltungsformat für Studierende der Humanmedizin, Zahnmedizin sowie Gesundheits-und Pflegewissenschaften.

Modernsten hochschuldidaktischen Zugängen folgend, erlernen und trainieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in strukturierten und inhaltlich aufbauenden simulationsbasierten Einheiten das leitlinienkonforme Management von Standard-und Notfallsituationen in Medizin und Pflege.

Human Factors - Training

Darüber hinaus werden die Studierenden in den Prinzipien der angewandten PatientInnensicherheit, effektiver Kommunikation in Krisensituationen sowie des Crisis Resource Managements ausgebildet.

Spezielle auf die Kommunikation mit PatientInnen und Angehörigen ausgerichtete Trainings, gecoacht durch Expertinnen und Experten des Grazer Universitätsklinikums, runden das breite inhaltliche Spektrum der Lehrveranstaltungsreihe ab und lassen die Studierenden ihre spätere Rolle im Gesundheitswesen in einer sicheren, aber nicht minder realistischen Umgebung erleben.

Multidisziplinäre Faculty

Organisiert und operativ koordiniert wird die gesamte Lehrveranstaltungsreihe durch unser Abteilungsteam gemeinsam mit dem Team der Klinischen Abteilung für Neonatologie der Universitätsklinik für Kinder-und Jugendheilkunde. 

Folgende Universitätskliniken beteiligen sich darüber hinaus mit Ihren Expertinnen und Experten an den Lehrveranstaltungen der Grazer SIMLine:

  • Universitätsklinik für Chirurgie, Klinische Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
  • Universitätsklinik für Innere Medizin, Klinische Abteilung für Kardiologie
  • Universitätsklinik für Medizinische Psychologie und Psychotherapie
Die Lehrinhalte aus den Bereichen Risikomanagement werden in enger Zusammenarbeit mit der Stabstelle Qualitätsmanagement / Risikomanagement des LKH-Univ. Klinikums Graz vermittelt.
Letzte Aktualisierung: 14.06.2016